Fünf Tage im Juli

Von Franz Xaver Karl. Roman, signiert. Gebunden, 260 S., Blumenbar Verlag. Franz Xaver Karl.
Spendenempfehlung: mind. 15 €

Franz Xaver Karl lebt in München. Er ist Redakteur und Autor für BR-Capriccio, ARD- Kulturreport, 3-sat-kulturzeit und arte.
Im Zentrum seines dritten Romans stehen Theo, Martha und ihre Kinder: Ruth, Theos Lieblingskind, die ihr Glück in Horoskopen und Designerkatalogen sucht. Marie, die Künstlerin, die ihre Drogenexzesse hinter sich glaubt. Florian, der jüngste Sohn, der als einziger versucht, die Geschichte seiner Eltern zu verstehen. Und ein Verschollener, der alle Kontakte zur Familie abgebrochen hat. Franz Xaver Karl erzählt mit realistischer Härte und in einer genauen und poetischen Sprache fünf entscheidende Tage aus dem Leben dieser Familie.
In absurden Konfrontationen und bewegenden Begegnungen zeigen sich die Vertreter verschiedener Generationen in ihrer Verlorenheit und Absonderlichkeit, in ihrer Bösartigkeit und tiefen Verunsicherung – während Theo überlegt, ob er dem Tod noch ein Schnippchen schlagen kann. So entfaltet sich eine aktuelle und exemplarische Familiengeschichte, in der die Sehnsucht nach Liebe und Transzendenz sichtbar wird.

Artikelnummer 085

Schicke uns eine Nachricht mit deinen Kontaktdaten und die Höhe des Betrages, den du spenden möchtest, um den Artikel zu bekommen. Wir nehmen anschließend mit dir Kontakt auf. Der Kommentar wird auf dieser Website nicht veröffentlicht.


Meine Anfrage

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.